Mein Name ist Michaela Rödl.

Ich bin Sozialpädagogin,
psychologische Beraterin (Individualpsychologie)
und Embodiment-Coach.

Schon als Kind habe ich mich anders gefühlt –
unverstanden, nicht dazugehörig, nicht in diese Welt passend.
Nur konnte ich dieses diffuse Gefühl nicht zuordnen.
Mein großes Glück war, dass ich in meiner Jugend entdeckt habe, dass ich hochsensibel bin und anders „ticke“ als die meisten anderen Menschen.
Zudem fand ich schon seit jungen Jahren Psychologie und Persönlichkeitsentwicklung total interessant. So studierte ich Soziale Arbeit und arbeitete jahrelang mit Menschen mit psychischer Erkrankung und/ oder Suchterkrankung.

Mein Herzenswunsch ist es, Menschen zu begleiten und zu unterstützen, die sich schwer tun mit dem Leben, die an sich und dem Leben leiden, die Selbstzweifel haben, die sich selbst nicht (mehr) vertrauen können, die sich einsam und unsicher fühlen, deren innere Wunden schmerzen und die sich nach Veränderung und Heilung sehnen.
Auch ich kenne die Höhen und Tiefen des Lebens und habe nicht alles unter Kontrolle. Wir alle sind nicht perfekt, auf dem Weg und Lernende. Neben psychologischen Theorien und Techniken ist die Achtsamkeit verbunden mit Körperarbeit mein größter Schatz geworden. In einer inneren Haltung der Achtsamkeit uns selbst und dem Leben gegenüber können wir Ruhe und Vertrauen finden – auch in stürmischen Zeiten.
Ich freue mich, wenn ich dich ein Stück deines Weges begleiten darf.

 

Aus meiner eigenen sowie fachlichen Erfahrung mit Hochsensibilität ist mein Buch entstanden:
,,Du darfst hochsensibel sein – Praxisbuch zur Hochsensibilität, für achtsame Selbstliebe, Gelassenheit und Potentialentfaltung“
(überall bestellbar, wo es Bücher gibt)

In meinen Youtube-videos kannst du mich näher kennen lernen und
bekommst viele Infos und Tipps vor allem über Hochsensibilität. 

Durch meine persönlichen Erfahrungen und meinen fachlichen Hintergrund unterstütze ich dich einfühlsam und kompetent.
In meinen Coachings und Beratungen arbeite ich:
> tiefenpsychologisch fundiert (Prägungen aus der Herkunftsfamilie, Glaubenssätze, Charakterstrukturen, Ganzheitlichkeit von Körper, Seele und Geist, Gleichwertigkeit, inneres Kind, Selbstbestimmung, Selbstwert)
> achtsamkeitsbasiert (Hier und Jetzt, Gefühlen Raum geben, Körperwahrnehmung, Akzeptanz, Beobachten der Gedanken, Präsenz, Meditationen, (Selbst-) Bewusstsein)
> körperorientiert (Embodiment, Körperwahrnehmung, sanfte Körperübungen, Sicherheit im Körper schaffen).

In allem Problembewusstsein (manchmal fühlen wir uns so, als wäre unser Leben ein einziges nicht zu bewältigendes Problem) arbeite ich stärkend und ressourcenorientiert.

 

 

Kurzvita:

  • Studium der Sozialen Arbeit
  • Basisausbildung Krisenintervention
  • Individualpsychologische Beraterausbildung (2 Jahre)
  • Seelsorgeausbildung (1 Jahr)
  • Weiterbildung Hochsensibilität (,,Umgang mit hochsensiblen Personen – Hilfen für Beratung und Seelsorge“)
  • Weiterbildung Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion (100 Std.)
  • Ausbildung zum traumasensitiven Embodiment-Coach
  • Mitglied im Informations- und Forschungsverbund Hochsensibilität e.V.
  • soziales Auslandsjahr in Uganda / Kenia
  • Beschäftigung in zwei Wohnheimen für psychisch kranke Menschen (insg. 4 Jahre)
  • Arbeit in der Suchtberatung (3 Jahre)
  • verheiratet, ein Sohn